trp box

Das neue Programm ist da!

Nach einem erfolgreichen ersten Jahr des Programms "Inklusion konkret - besser gemeinsam" wird es 2018 mit dem Schwerpunktthema "Inklusion vor Ort" fortgeführt. Es werden Fachtage stattfinden, die sich den Themenbereichen „Wohnen“, „Bewegung“, „Ehrenamt“ oder „Kultur“ vor Ort widmen. In den Städten des Rhein-Erft-Kreises und in Köln wird es attraktive Veranstaltungen geben, die sich mit der barrierefreien Zugänglichkeit von Angeboten für Menschen mit Behinderung in deren unmittelbaren Wohl- und Lebensumfeld beschäftigen.

Weiterlesen: Das neue Programm ist da!

Abschlussveranstaltung mit Verena Bentele

„Inklusion konkret – Besser gemeinsam!“ - unter diesem Namen haben die Gold-Kraemer-Stiftung und die Stiftung Wohlfahrtspflege NRW zusammen mit der Stadt Köln, dem Rhein-Erft-Kreis und der Stadt Frechen 2017 ihr neues Veranstaltungs- und Fortbildungsprogramm gestartet. Mit dieser Initiative verfolgen die Partner das Ziel, Menschen mit Behinderung mehr Teilhabe im Leben gerade in deren Wohnumfeld und unmittelbaren Sozialraum zu ermöglichen. Den Schwerpunkt im Auftaktjahr bildete das Thema „Sport und Inklusion“. Zum Abschluss trafen sich auf Einladung der Gold-Kraemer-Stiftung  zu einem Erfahrungsaustausch 100 Fachleute aus Sportverbänden, Sportvereinen, Wohlfahrtsträgern und kommunaler Einrichtungen und ließen das Jahr Revue passieren.

Weiterlesen: Abschlussveranstaltung mit Verena Bentele

„Da kam etwas ins Rollen!“

Frechen bewegte die Massen beim ersten gemeinsamen inklusiven Sportfest des TuS Blau Weiß Königsdorf und der Gold-Kraemer-Stiftung in Frechen-Königsdorf.

Es war für die Partner das erste Mal: Unter dem Motto „Frechen bewegt die Massen“ hatten der TuS Blau Weiß Königsdorf und die Gold-Kraemer-Stiftung gemeinsam zu einem großen Sportfest eingeladen, in dessen Mittelpunkt die Begegnung von Menschen mit und ohne Behinderung stand. Bei hochsommerlichen Temperaturen waren am Samstag, 10. Juni, viele Besucher*innen und Aktive der Einladung gefolgt und nutzen die Möglichkeit bei einem riesigen Sportangebot aktiv zu sein. Wibke Berlin (WB) von der Gold-Kraemer-Stiftung und Alexander Neumann (AN), Geschäftsführer des TuS, berichten im Interview über die gemachten Erfahrungen.

Weiterlesen: „Da kam etwas ins Rollen!“

Fußballspaß inklusiv: "Von mir aus jeden Tag!"

Auf Einladung der Gold-Kraemer-Stiftung und der Stiftung 1. FC Köln fand Anfang September erstmals ein großer Fußballtag für Kinder und Jugendliche mit und ohne Behinderung statt. Dazu kamen 90 fußballbegeisterte junge Sportler*innen im Alter von 10 bis 20 Jahren nach Köln-Müngersdorf. Das Motto des Tages: „Fußballspaß inklusiv“. Der Name war Programm und stand für gemeinsamen Spaß auf dem Platz. Angemeldet hatten sich Familien mit Kindern aus Förderschulen mit dem Schwerpunkt geistige Entwicklung und motorische Entwicklung, Regelschulen und inklusive Sportvereine aus Köln und der Region.

Weiterlesen: Fußballspaß inklusiv: "Von mir aus jeden Tag!"

Inklusion im Sport braucht mehr Mut

Mit einer Auftaktveranstaltung haben die Gold-Kraemer-Stiftung, die Stiftung Wohlfahrtspflege NRW, die Stadt Köln, der Rhein-Erft-Kreis und die Stadt Frechen den Startschuss für ein neues Veranstaltungs- und Fortbildungsprogramm „Inklusion konkret – Besser gemeinsam!“ gegeben. 200 Gäste aus Politik, Verwaltung, dem Verbands- und Vereinssport und der Wohlfahrtspflege waren der Einladung in das Rathaus der Stadt Köln gefolgt.

Weiterlesen: Inklusion im Sport braucht mehr Mut

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen